Als Spitzenverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften und der Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand vertreten wir deren gemeinsame Interessen. Unsere Mitglieder erfüllen wichtige soziale Grundaufgaben: Sie setzen sich für sichere und gesunde Arbeitsplätze und Schulen ein. Nach Unfällen und Berufskrankheiten koordinieren und gewährleisten sie die medizinische Rehabilitation und die berufliche und soziale Wiedereingliederung.

Im 
Bereich Studiengänge, Anwendungsforschung der Hochschule der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (HGU) am Standort in Bad Hersfeld ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftlicher Angestellter/
Wissenschaftliche Angestellte (m/w/d)

in Teilzeit mit 19,5 Wochenstunden.
Die Stelle ist befristet für drei Jahre. 

Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit und Unterstützung im Forschungsprojekt „Auswirkungen der digitalen Transformation (Arbeit 4.0) auf die gesetzliche Unfallversicherung“
  • Durchführung eigener Forschungstätigkeiten im Rahmen des Forschungsprojektes
  • Mitwirkung bei und Durchführung von Lehr- und Forschungstätigkeiten, Schwerpunkt „Versicherung und Organisation“ oder „Recht und Verwaltung“ einschließlich Prüfungstätigkeit und Erstellung von Lehrmaterial
  • Sonstige lehr- und forschungsnahe Tätigkeiten, insbesondere
    • Mitarbeit bei der Erstellung und Weiterentwicklung von Curricula, Ordnungsmitteln, Rahmenlehrplänen u. ä.
    • Betreuung und Beratung von Lehrbeauftragen, Studierenden und Weiterbildungsteilnehmenden (Zertifikatsprogramme und Seminare)
    • Veröffentlichungen und Vorträge sowie Stellungnahmen und Analysen
    • Mitwirkung in Hochschulgremien sowie bei Qualitätsbewertungsverfahren

Unsere Anforderungen an Sie:

abgeschlossenes sozialwissenschaftliches Hochschulstudium, Master oder vergleichbare Kenntnisse und Erfahrungen; alternativ abgeschlossenes erstes juristisches Staatsexamen, Master oder vergleichbare Kenntnisse und Erfahrungen mit Bezug zum Aufgabenbereich sowie nachgewiesene Kenntnisse sozialwissenschaftlicher Methodenkenntnis und -anwendung; Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit; idealerweise entsprechende Promotion; fachliche Kenntnisse und Erfahrungen in den genannten Bereichen wünschenswert; Grundlagen pädagogisch-methodischer Fähigkeiten sowie Einfühlungsvermögen und Kommunikationsstärke; Bereitschaft zu regelmäßigen Dienstreisen

Einstellungstermin:

so schnell wie möglich

Eingruppierung:

Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 13 BG-AT (entsprechend TVöD) bewertet. Die individuelle Eingruppierung erfolgt je nach Erfüllung der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen.

Schwerbehinderte Bewerber und Bewerberinnen (m/w/d) werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

 

Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung