Als Spitzenverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften und der Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand vertreten wir deren gemeinsame Interessen. Unsere Mitglieder erfüllen wichtige soziale Grundaufgaben: Sie setzen sich für sichere und gesunde Arbeitsplätze und Schulen ein. Nach Unfällen und Berufskrankheiten koordinieren und gewährleisten sie die medizinische Rehabilitation und die berufliche und soziale Wiedereingliederung.

In der Abteilung Justitiariat, Allgemeines Recht der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung am Standort Berlin ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen: 

Assistent/Assistentin (m/w/d)
Justitiariat

Eine Aufteilung in zwei Teilzeitstellen ist ggf. möglich.

Ihre Aufgaben:

  • Sekretariatsarbeiten, insbesondere
    • Anfertigen von Texten, Tabellen, Grafiken und Präsentationen nach Vorlage oder allgemeiner Angabe, ggf. in englischer Sprache
    • Akten- und Vorgangsführung, auch elektronisch, einschließlich Dokumentation
    • Terminkoordination und -überwachung
    • Besucherempfang
    • Sichtung und Zuordnung der Eingangspost, Telefondienst
  • Organisation und verwaltungstechnische Abwicklung von Dienstreisen
  • organisatorische Vor- und Nachbereitung von Sitzungen/Veranstaltungen einschließlich Vorbereitung von Unterlagen und Anfertigung von Ergebnisniederschriften nach Vorgabe
  • Unterstützung der Abteilungsleitung in allen organisatorischen und administrativen Belangen
  • selbständiges Bearbeiten von Mahn- und Vollstreckungsverfahren

Unsere Anforderungen an Sie:

abgeschlossene Ausbildung als Rechtsanwalts-/ Notarfachangestellter / Rechtsanwalts- / Notarfachangestellte (m/w/d) oder gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen; Erfahrung im Aufgabengebiet; sehr gute Kenntnisse der MS-Office Anwendungen; sicheres Auftreten sowie hohe Dienstleistungsbereitschaft, Zuverlässigkeit und Belastbarkeit; sehr gute Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift

Eingruppierung:

Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 8 BG-AT (entsprechend TVöD) bewertet. Kann das Aufgabengebiet aufgrund fehlender persönlicher Voraussetzungen von dem künftigen Stelleninhaber/der künftigen Stelleninhaberin (m/w/d) noch nicht vollumfänglich oder auf dem vorgesehenen Niveau wahrgenommen werden, erfolgt die Eingruppierung bis zur Erfüllung aller persönlichen und tariflichen Anforderungen in einer entsprechend niedrigeren Entgeltgruppe.

Schwerbehinderte Bewerber/Bewerberinnen (m/w/d) werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer 44-030 bis zum
20. August 2020.

Impressum        Datenschutzerklärung

 

Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung