Als Spitzenverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften und der Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand vertreten wir deren gemeinsame Interessen. Unsere Mitglieder erfüllen wichtige soziale Grundaufgaben: Sie setzen sich für sichere und gesunde Arbeitsplätze und Schulen ein. Nach Unfällen und Berufskrankheiten koordinieren und gewährleisten sie die medizinische Rehabilitation und die berufliche und soziale Wiedereingliederung.

Im Referat "Präventionsdienste" der Abteilung Sicherheit und Gesundheit am Standort Sankt Augustin ist folgende Stelle zu besetzen:

Referent/Referentin (m/w/d)

Aufteilung in zwei Teilzeitstellen ggf. möglich. 

Ihre Aufgaben:

  • verantwortliche fachliche und fachpolitische Betreuung des Bereichs Präventionsdienste, insbesondere
    • Entwicklung von übergreifend nutzbaren Instrumenten und Methoden für die Arbeit der Präventionsdienste der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen
    • konzeptionelle Weiterentwicklung gemeinsamer Strategien der Präventionsdienste, der Rehabilitation und der Leistungsabteilungen der Unfallversicherungsträger
    • Erarbeitung und Weiterentwicklung übergreifender Konzepte zum Transfer von Präventionsmaßnahmen insbesondere mit Blick auf die Zusammenarbeit mit Netzwerkpartnern
  • verantwortliche fachliche und fachpolitische Koordinierung strategischer Themen der Präventionsdienste, Leitung von Projekten und Erarbeitung und Weiterentwicklung von Konzepten zur Unterstützung der Unfallversicherungsträger bei der Umsetzung ihrer Präventionsleistungen
  • Berichterstattung an die und Unterstützung der Referatsleitung
  • Sicherstellung der Beachtung der fachpolitischen Beschlüsse und Rahmenbedingungen der DGUV
  • Mitwirkung in Fachgremien der DGUV, ggf. auch deren Leitung
  • Vertretung der gesetzlichen Unfallversicherung in Gremien staatlicher und nichtstaatlicher Institutionen, ggf. auch deren Leitung
  • Initiierung, Beteiligung und Steuerung von Projekten, Fachveranstaltungen
  • Vorträge und Publikationen

Unsere Anforderungen an Sie:

wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master oder Diplom) in Ingenieur- oder Naturwissenschaften, Organisations-psychologie, Arbeitswissenschaften oder gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen; mehrjährige Erfahrung im Präventionsdienst der gesetzlichen Unfallversicherung, idealerweise als Aufsichtsperson; vertiefte Kenntnisse und Erfahrung zur Prävention der gesetzlichen Unfallversicherung, in der Gremien und Projekt- arbeit; Verständnis für fachpolitische, sozialpolitische und wirtschaftliche Zusammenhänge; sicheres Auftreten und sehr gute Kommunikations-fähigkeit in Wort, Schrift, modernen Medien. Bereitschaft zu regelmäßigen, auch mehrtägigen Dienstreisen

Einstellungstermin:

so schnell wie möglich

Eingruppierung:

Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 15 BG-AT (entsprechend TVöD) bzw. A 15 für Bewerber/Bewerberinnen (m/w/d) aus einer DO-Anstellung oder Beamtenstatus bewertet. Kann das Aufgabengebiet aufgrund fehlender persönlicher Voraussetzungen von der/dem künftigen Stelleninhaber/in noch nicht vollumfänglich oder auf dem vorgesehenen Niveau wahrgenommen werden, erfolgt die Eingruppierung bis zur Erfüllung aller persönlichen und tariflichen Anforderungen in einer entsprechend niedrigeren Entgeltgruppe.

Schwerbehinderte Bewerber/Bewerberinnen (m/w/d) werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer bis zum 5. April 2020.

 

Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung