Als Spitzenverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften und der Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand vertreten wir deren gemeinsame Interessen. Unsere Mitglieder erfüllen wichtige soziale Grundaufgaben: Sie setzen sich für sichere und gesunde Arbeitsplätze und Schulen ein. Nach Unfällen und Berufskrankheiten koordinieren und gewährleisten sie die medizinische Rehabilitation und die berufliche und soziale Wiedereingliederung.

Im Referat „Maschinensicherheit, Industrial Security und Implantate“ des Instituts für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA) am Standort Sankt Augustin ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftlicher Mitarbeiter/
Wissenschaftliche Mitarbeiterin (m/w/d)

Die Stelle ist befristet für zwei Jahre, eine Aufteilung in zwei Teilzeitstellen ist ggf. möglich. 

Ihre Aufgaben:

  • Planung, Durchführung und Auswertung von aufwändigen wissenschaftlichen Projekte im Bereich programmierbarer Systeme für die funktionale Sicherheit und IT-Sicherheit
  • Prüfung der funktionalen Sicherheit und IT-Sicherheit an Maschinen und Anlagen
  • Planung und Durchführung wissenschaftlicher Projekte an der Schnittstelle „Funktionale Sicherheit“ und „IT-Security“ zur einfachen visuellen Darstellung komplexer naturwissenschaftlicher Prozesse
  • qualifizierte Beratung von, sowie aktive Mitarbeit in staatlichen Ausschüssen oder Gremien der Unfallversicherungsträger in wissenschaftlichen Fragestellungen zur IT-Sicherheit
  • Untersuchung und Prüfung sicherheitsrelevanter Software
  • Aufbau und Prüfung elektronischer Schaltungen einschließlich Rechnersteuerungen
  • Mitwirkung bei der Erstellung von Sicherheitsanforderungen und Prüfempfehlungen
  • Beratung von Unfallversicherungsträgern und externen Stellen in sicherheitstechnischen Fragen
  • Unterstützung der Unfallversicherungsträger im Rahmen von Seminaren und Schulungsveranstaltungen mit eigenen Einzelbeiträgen
  • Vorträge auf nationalen oder internationalen Tagungen und Konferenzen
  • Veröffentlichungen in internationalen oder nationalen Fachzeitschriften und DGUV-eigenen Schriften, sowie in internationalen Fachkreisen mit Reviewprozess
  • Betreuung von Studienarbeiten einschließlich Themenstellung, Anleitung, Überwachung der Arbeiten und Ergebniskontrolle

Unsere Anforderungen an Sie:

abgeschlossenes wissenschaftliches technisches Hochschulstudium (Master oder Diplom) der Fachrichtung (Technischer) Informatik, IT-Sicherheit, SecuritySafety Engineering, (numerische) Mathematik, Mechatronik, Physik oder gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen; Erfahrung in den Bereichen der Security in der Informationstechnik und funktionaler Sicherheit sowie in der Elektronik erwünscht; Bereitschaft zur Einarbeitung in das Thema Security in der Informationstechnik; Erfahrung mit Linux wünschenswert; englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift; und Kenntnisse in moderner Bürokommunikation; Bereitschaft zu auch mehrtägigen Dienstreisen

Einstellungstermin:

so schnell wie möglich

Eingruppierung:

Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 14 BG-AT (entsprechend TVöD) bewertet. Kann das Aufgabengebiet aufgrund fehlender persönlicher Voraussetzungen von der/dem künftigen Stelleninhaber/in noch nicht vollumfänglich oder auf dem vorgesehenen Niveau wahrgenommen werden, erfolgt die Eingruppierung bis zur Erfüllung aller persönlichen und tariflichen Anforderungen in einer entsprechend niedrigeren Entgeltgruppe.

Schwerbehinderte Bewerber/Bewerberinnen (m/w/d) werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer 22-299 bis zum
15. August 2020.

Impressum        Datenschutzerklärung

 

Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung