Als Spitzenverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften und der Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand vertreten wir deren gemeinsame Interessen. Unsere Mitglieder erfüllen wichtige soziale Grundaufgaben: Sie setzen sich für sichere und gesunde Arbeitsplätze und Schulen ein. Nach Unfällen und Berufskrankheiten koordinieren und gewährleisten sie die medizinische Rehabilitation und die berufliche und soziale Wiedereingliederung.

Im Referat „Stäube - Fasern“ des Instituts für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA) am Standort Sankt Augustin ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Chemotechniker/Chemotechnikerin (m/w/d)

Die Stelle ist zunächst bis 31. März 2020 befristet, eine Verlängerung ist ggf. möglich

Aufteilung in zwei Teilzeitstellen ggf. möglich. 

Ihre Aufgaben:

  • Aufarbeitung und Präparation von Luft- und Materialproben für die Staub- und Faseranalytik, Korngrößenanalysen und Abtrennung von Kornklassen (Sedimentation, Siebung, Lasergranulometrie)
  • Probenträgervorbereitung
  • vertretungsweise Durchführung von Analysen von Proben (z.B. Wägung, Coulometrie, FTIR)
  • Mitwirkung bei der Qualitätssicherung und bei der Erstellung und Überarbeitung von Standardarbeitsanweisungen

Unsere Anforderungen an Sie:

abgeschlossene Ausbildung zum Chemotechniker / zur Chemotechnikerin (m/w/d) oder gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen; Berufserfahrung im Bereich der Aufbereitung und Präparation von Luft- und Materialproben, idealerweise aus dem Bereich Arbeitsschutz; Erfahrung bei der Analyse von Proben mittels Coulometrie, FTIR und Wägung sind von Vorteil

Einstellungstermin:

so schnell wie möglich

Eingruppierung:

Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 7 BG-AT (entsprechend TVöD) bewertet. Die individuelle Eingruppierung erfolgt je nach Erfüllung der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen.

Schwerbehinderte Bewerber/Bewerberinnen (m/w/d) werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer bis zum 3. Februar 2020.

 

Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung