Als Spitzenverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften und der Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand vertreten wir deren gemeinsame Interessen. Unsere Mitglieder erfüllen wichtige soziale Grundaufgaben: Sie setzen sich für sichere und gesunde Arbeitsplätze und Schulen ein. Nach Unfällen und Berufskrankheiten koordinieren und gewährleisten sie die medizinische Rehabilitation und die berufliche und soziale Wiedereingliederung.

Im Referat „Strahlung“ des Instituts für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA) am Standort Sankt Augustin ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftlicher Mitarbeiter/
Wissenschaftliche Mitarbeiterin (m/w/d)

Aufteilung in zwei Teilzeitstellen ggf. möglich. 

Ihre Aufgaben:

  • Planung und Durchführung wissenschaftlicher Projekte im Themengebiet „Optische Strahlung“
  • Betriebliche Beratung und Messungen zu Expositionen gegenüber optischer Strahlung
  • Betreuung und Aufrechterhaltung eines Laserlabors im IFA
  • qualifizierte Beratung von, sowie aktive Mitarbeit in staatlichen Ausschüssen oder Gremien der Unfallversicherungsträger in wissenschaftlichen Fragestellungen
  • Veröffentlichungen in internationalen oder nationalen Fachzeitschriften und DGUV-eigenen Schriften, sowie in internationalen Fachkreisen mit Reviewprozess
  • Betreuung von Studienarbeiten inklusive Themenstellung, Anleitung, Überwachung der Arbeiten und Ergebniskontrolle
  • Vorträge auf nationalen oder internationalen Tagungen und Konferenzen

Unsere Anforderungen an Sie:

abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Diplom) in Physik oder Ingenieurwissenschaften; Erfahrungen auf dem Gebiet „optische Strahlung“ oder „Laserstrahlung“ erwünscht; englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift und Kenntnisse in moderner Bürokommunikation

Einstellungstermin:

so schnell wie möglich

Eingruppierung:

Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 13 BG-AT (entsprechend TVöD) bewertet. Die individuelle Eingruppierung erfolgt je nach Erfüllung der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen.

Schwerbehinderte Bewerber/Bewerberinnen (m/w/d) werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer bis zum 3. Februar 2020.

 

Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung