Als Spitzenverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften und der Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand vertreten wir deren gemeinsame Interessen. Unsere Mitglieder erfüllen wichtige soziale Grundaufgaben: Sie setzen sich für sichere und gesunde Arbeitsplätze und Schulen ein. Nach Unfällen und Berufskrankheiten koordinieren und gewährleisten sie die medizinische Rehabilitation und die berufliche und soziale Wiedereingliederung.

Für die Hochschule der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung am Standort Bad Hersfeld suchen wir eine*n

Professur für Sozialrecht

Ihre Aufgaben:

  • Lehr- und Forschungstätigkeit mit dem Schwerpunkt Sozialrecht und Verfahren in Studiengängen, Zertifikatsprogrammen und Seminaren einschließlich Prüfungstätigkeit und Erstellung von Lehrmaterial
  • lehr- und forschungsnahe Tätigkeit
    • Mitarbeit bei der Erstellung und Weiterentwicklung von Curricula, Ordnungsmitteln, Rahmenlehrplänen u.ä.
    • Betreuung und Beratung von Lehrbeauftragten, Studierenden und Weiterbildungsteilnehmer*innen u.a.
    • Mitwirkung in Ausschüssen, Arbeitskreisen u.ä. sowie bei der Durchführung von Projekten
    • Veröffentlichungen und Vorträge sowie Stellungnahmen und Analysen
    • Mitwirkung in Hochschulgremien sowie bei Qualitätsbewertungsverfahren

Unsere Anforderungen an Sie:

abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Rechtswissenschaft oder Verwaltungs- oder Wirtschaftswissenschaft mit umfassenden, nachgewiesenen rechtswissenschaftlichen Qualifikationen; wissenschaftliche Qualifikation, die durch eine Promotion nachgewiesen wird; zusätzliche wissenschaftliche Leistungen oder mindestens fünf Jahre Berufserfahrung, davon mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs (§§ 61, 62 Hessisches Hochschulgesetz); fundierte fachliche Kenntnisse und berufliche Erfahrungen in einschlägigen Bereichen, idealerweise der Sozialversicherung; Bereitschaft zur Übernahme von weiteren adäquaten fachlich-inhaltlichen und organisatorischen Aufgaben; ein hohes Maß an pädagogisch-methodischen Fähigkeiten einschließlich Kompetenzen im Bereich digitaler Lehre und Forschung sowie Einfühlungsvermögen und Kommunikationsstärke; Bereitschaft zu regelmäßigen Dienstreisen

Einstellungstermin:

so schnell wie möglich

Eingruppierung:

Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 15 BG-AT (entsprechend TVöD) bzw. A 15 für Bewerber*innen aus einer
DO-Anstellung oder Beamtenstatus bewertet. Die individuelle Eingruppierung erfolgt je nach Erfüllung der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen.


Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

 

Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung