Als Spitzenverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften und der Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand vertreten wir deren gemeinsame Interessen. Unsere Mitglieder erfüllen wichtige soziale Grundaufgaben: Sie setzen sich für sichere und gesunde Arbeitsplätze und Schulen ein. Nach Unfällen und Berufskrankheiten koordinieren und gewährleisten sie die medizinische Rehabilitation und die berufliche und soziale Wiedereingliederung.

Für den Stabsbereich Internationale Beziehungen am Standort Berlin suchen wir eine*n

Leiter*in des Referates "Internationales Sozialrecht, Europarecht" (m/w/d) 

Eine Aufteilung in zwei Teilzeitstellen ist ggf. möglich.

Ihre Aufgaben:

  • Leitung und Führung des Referates, insbesondere
    • Verantwortung für Arbeitsorganisation und Personaleinsatz
    • fachliche Verantwortung für die Referatsaufgaben
  • Rechtsfragen des über- und zwischenstaatlichen Rechts, insbesondere
    • Europarecht, Europäisches Verordnungsrecht
    • Internationales Sozialrecht
  • Rechtsfragen des nationalen Rechts mit Auslandsbezug, insbesondere Ein- und Ausstrahlung, Auslandsversicherung
  • Zusammenarbeit mit den zuständigen Ministerien, der Europavertretung der Deutschen Sozialversicherung (DSVEV) und der Gesellschaft für Versicherungswirt-schaft und -gestaltung (GVG)
  • Teilnahme an Verhandlungen zu Abkommen über soziale Sicherheit und das EU-Verordnungsrecht
  • Interessenvertretung im Rahmen des Europäischen Forums Unfallversicherung
  • Projekte multi- und bilateraler Zusammenarbeit, internationale Kooperationen und Vereinbarungen auf dem Gebiet der Sozial- und Unfallversicherung
  • Zusammenarbeit mit internationalen Organisationen und Vereinigungen
  • Rundschreiben und Stellungnahmen an die Unfallversicherungsträger und andere Stellen
  • Arbeits- und Gesundheitsschutz im Referat

Unsere Anforderungen an Sie:

zweite juristische Staatsprüfung oder gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen; sehr gute Kenntnisse des Europa- und Sozialrechts; sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift; Erfahrung in der Mitarbeit in fachbezogenen/politischen Interessenvertretungen sind von Vorteil, ebenso Kenntnisse der französischen Sprache

Einstellungstermin:

so schnell wie möglich

Eingruppierung:

Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 15 BG-AT (entsprechend TVöD) bzw. A 15 für Bewerberinnen und Bewerber aus einer DO-Anstellung oder Beamtenstatus bewertet. Die individuelle Eingruppierung / Besoldung erfolgt je nach Erfüllung der jeweiligen Voraussetzungen.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

 

Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung